Cannabis in Colorado.

Auf SZ.de ist heute ein sehr gut recherchierter Artikel erschienen, der über die aktuellen Themen und Probleme rund um die Legalisierung von Cannabis in Colorado berichtet. Matthias Kolb trifft es ziemlich genau, was hier zur Zeit abgeht. Denn besonders der Markt mit essbaren Cannabis-Produkten (Edibles) geht hier förmlich durch die Decke. Der Journalist erwähnt hierbei die Umschreibung “Amsterdam of America”, ich nenne den wachsenden Markt schon seit längerem The next Gold Rush in Colorado. Aber man hört auch ständig Geschichten von Freunden, die ahnungslos oder versehentlich zu viel konsumiert haben. Gesundheitlich sind die Gefahren einer Überdosis zwar schwindend gering, spaßig ist so ein Trip allerdings auch nicht. Dazu hab ich neulich mal mit jemanden geredet, der in einer Tierarztpraxis arbeitet. Ich fragte ihn, wie oft es vorkomme, dass jemand sein Haustier mit einer Edibles Überdosis einliefert. Und er meinte: “Das kommt zur Zeit mehrmals täglich vor.”

This entry was posted in GER ≠ USA, News and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.