Future Islands and Future Office

Gestern war ich auf dem Future Islands Konzert in der Larimer Lounge. Gemeinsam mit Mark, Nick, Casey, Adam und einem weiteren Kollegen aus Mark’s Bike Shop radelten wir Richtung Downtown. Auf dem Weg machten wir bei Cheba Hut halt, um uns mit Bier und Sandwich zu stärken. Danach rollte der Tross weiter zum Great Divide. Zwei 7,5% Bier später ging es weiter zur Larimer Lounge. Dort trafen wir auch auf Abby und die Party konnte losgehen. Das Konzert war super. Mir wurde die Band von Saskia empfohlen, und ohne groß nachzuforschen, hab ich ihr einfach mal vertraut. Und ich wurde nicht enttäuscht. Future Islands klingt ein bisschen nach 80er, New Wave, Georgio Moroder, Kitsch, Elektro-Pop. Das dürfte es wohl ganz gut umschreiben. Der überschaubare Laden war sehr gut gefüllt und die Stimmung war prächtig. Voller Erfolg.

Nach dem Konzert holperten wir einen Block weiter ins Matchbox. Um 1 Uhr war ich dann zu Hause. Heute morgen hab ich dann die Quittung erhalten.

Wie der Name Larimer Lounge ja schon verrät, befindet sich die Kneipe in der Larimer Street. Das trifft sich ganz gut, denn in der selben Straße befindet sich auch unser neues Büro! Gestern hat Josh nach langen Vertragsverhandlungen endlich unterschrieben. Ab Dezember können wir in das Gebäude, wobei wir den kompletten Innenausbau selbst erledigen müssen. Deshalb rechnen wir eher mit Mitte Januar, bis wir den Betrieb dort aufnehmen können. Wir können es aber schon kaum erwarten. So viele Verbesserungen, in allen Bereichen.

Das ist also unser Büro. Die vorstehende Wand links sind die Toiletten. Und zwischen den Metallstützen längs werden wir eine Wand ziehen lassen. Der Teil, wo die Kamera steht, wird zur Hälfte Versand und Lager, die vordere Hälfte zur Türe wird der Level 1 Store, sozusagen das Gesicht der Firma. Der hintere Teil, wo gerade die ganzen Menschen stehen, wird der Büroraum. Der wird relativ offen gehalten, wobei wir wohl nur mit rollbaren Trennwänden gewisse Büroräume schaffen werden. Ach das wird geil. Ich bekomme wahrscheinlich einen L-förmigen Monsterschreibtisch. Auf dem hab ich dann endlich genügen Platz für Monitore, Laptop plus einen ordentlichen Freiraum für Zeichnungen, Bücherablagen, Skizzen, Foto Auswahl, Kleider vermessen und begutachten und, und, und. Herrlich!

Dann hab ich heute was bescheuertes erfahren. Ich wollte mir heute wieder Kontaktlinsen bestellen. In Deutschland überhaupt kein Thema. Doch in den USA wird von Gesetzgeber vorgeschrieben, dass man nur mit gültigem (max. 12 Monate alt) Rezept vom Arzt Kontaktlinsen bestellen darf. Da hat wohl die Augenarzt Lobby ordentlich geschmiert. Das jährliche Rezept kostet 90$. Und es gibt absolut keine Ausnahmen. Die haben wohl den Arsch offen! Also hab ich mir stattdessen nur eine kleine Packung aus Canada bestellt und werd mir dann in Deutschland wieder eine große Vorratspackung kaufen.

This entry was posted in GER ≠ USA, News, Work and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Future Islands and Future Office

  1. Uta says:

    OH wie cool, dass der Vertrag jetzt unterschrieben ist. Glückwunsch an alle, vor allem an Lindsey :-) Dann muss ich ja wohl nächstes Jahr wiederkommen und mir das anschauen … Aber was macht jetzt euer armer Postbote.