Gettin’ social

Nach trägem Start in die Woche ist jetzt doch endlich wieder was los. Am Mittwoch war ich mit Jonnie in PINA 3D. Sehr ungewöhnlich, aber ein fantastischer Film. Viele Kritiker hatten über den Film geschrieben, dass in Pina zum ersten Mal die 3D Technik vernünftig eingesetzt wurde. Und ich kann bestätigen, dass es wirklich das erste Mal war, dass ich mit nicht von der 3D Technik gestört gefühlt habe. Im Gegenteil. Wim Wenders nutzt die Technik hervorragend, um Distanzen, Dimensionen und Dramatik [Mörder-Alliteration] dem Betrachter besser zu veranschaulichen.

Gestern war ich bei Chip und Amira zum Abendessen eingeladen. Mit dabei waren noch Mark, Abbey, Scott und Alison. Jeder sollte einen Gang mitbringen. Und da ich eigentlich mit Chip und Amira vor Weihnachten Glühwein trinken wollte, wir es aber zeitlich nicht hingebracht haben, hab ich eben gestern selbst gemachten Glühwein vorbereitet. Ist auch sehr gut angekommen.

Nachher treffe ich mich seit längerem Mal wieder mit Georgia zum Afterwork Drink. Sie arbeitet seit Januar in einem Architekturbüro. Bin schon gespannt, was sie zu erzählen hat.

Am Sonntag ist wieder Hockey angesagt. Das Colorado Indoor Tournament (CIT) steht an. Wie üblich ist es eigentlich ein Turnier für Mädchenmannschaften, aber da sich wieder vier Erwachsenenteams aus Colorado zusammengefunden haben, können wir Erwachsenen auch ein Mini-Turnier austragen. Freu mich schon wieder richtig darauf, mit Torhütern und Schiedsrichtern zu spielen. Hoffentlich ähneln die Spiele dann auch tatsächlich etwas dem Hallenhockey.

This entry was posted in Hockey, News and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.