Memorial Champions League Wedding Weekend

Ja, es war viel los am vergangenen Wochenende. Zum einen war es eines der seltenen langen Wochenenden im amerikanischen Kalender. Am Montag war nämlich der Memorial Day, zu ehren der gefallenen Soldaten und Veteranen aus sämtlichen Kriegen, bei denen die Amis mitgemischt haben. Das Memorial Weekend ist in den USA der fast schon offizielle Start in die Sommersaison. In den meisten Schulen beginnen entweder zu vor oder nächste Woche die Sommerferien. Dazu öffnen viele Bergpässe ihre Schranken. Somit ist das Memorial Weekend auch eines der beliebtesten Wochenenden für Ausflüge und Camping. Dementsprechend sind landesweit die Straßen am Donnerstag, Freitag und dann wieder am Montag verstopft. Interessanterweise geht es an den Flughäfen aber sehr entspannt zu. Das Wochenende ist traditionell mehr dem Auto gewidmet.

Da wir unseren Campingtrip zum Glück schon vor dem Massenandrang erledigt hatten, verbrachte ich das Wochenende gemütlich in Denver. Zum Auftakt am Samstag schauten wir das Champions League Finale. Dazu hatte ich Kaitlin, Dan, Drew und Janet eingeladen. Erfreulicherweise war auch Freedle für 24h in der Stadt und so hatten wir eine nette Truppe zusammen. Das Spiel habt ihr ja sicherlich alle gesehen, muss ich also nicht viel dazu sagen.

Dank der Zeitverschiebung saßen wir dann um 15h etwas planlos in der Bude. Ist echt komisch, dass man nach so einem Spiel noch fast den ganzen Tag übrig hat. Also gingen Mark, Freedle und ich zum Cheeseman Park und genossen einfach das schöne Wetter. Abends kochten wir gemeinsam köstliche Wild-Burger und liesen den Tag mit Moscow Mules ausklingen.

Sonntag war dann nicht viel los. Dafür traf ich mich am Montag Nachmittag mit Freunden im Wash Park und wir spielten Kubb. In Deutschland vielleicht auch als Wikinger Schach bekannt. Dabei versucht man in einem kleinen Feld die gegenüberliegenden Holzklötze der anderen Mannschaft mit einem Stab umzuwerfen. Ist also ein Geschicklichkeitsspiel und passt in die Kategorie von Corn Hole oder Boules.

Von Spencer's Facebook Seite

Von Spencer’s Facebook Seite

Am Abend gab’s dann noch einen krönenden Abschluss des Wochenendes. Ein Teamkollege vom Hockey hatte mich zu seiner Hochzeit eingeladen. Spencer und Amelia heirateten in einem Gebäude im Norden von Denver. Typisch amerikanisch wurde das Anwesen lediglich zur Austragung von Hochzeiten errichtet und liegt fast etwas im Nirgendwo zwischen Bürogebäuden. Alles sehr prunkvoll (der Deutsche würde eher kitschig sagen) eingerichtet. Die Zeremonie wurde im Garten abgehalten und anschließend ging es zum Dinner nach drinnen. Die Feier war aber sehr schön. Nicht zu lang und alles wurde recht zügig durchgezogen. Vom Ablauf war es aber sehr traditionell amerikanisch gehalten. Zum Beispiel mit der Armada an Brautjungfern und Trauzeugen. Diese wurde dann auch im Bankett wie im Schaufenster gegenüber der Tanzfläche aufgereiht, während die restliche Gesellschaft inklusive Eltern an runden Tischen auf der anderen Seite des Raumes saßen. Etwas seltsam. Zu Essen gab es ein kleines, dafür aber sehr schmackhaftes Buffet. Danach standen noch die weiteren Traditionen auf dem Protokoll. Braut und Bräutigam schneiden gemeinsam die Hochzeitstorte an, die Mutter der Braut hält eine kurze Rede, dann erzählen die beiden Trauzeugen jeweils etwas zum Brautpaar und anschließend werden die Tänze dargeboten. Hochzeitswalzer, Braut mit Vater und Bräutigam mit Mutter. Das ganze untermalt mit schnulzigen Pop-Schlagern, die ich noch nie gehört hatte, die aber – so wurde mir gesagt – zum klassischen Repertoire einer Ami-Hochzeit gehören. Da die meisten Gäste am Dienstag ja wieder arbeiten mussten, ging die Feier nach ein paar Partyhits langsam zu Ende. Im Gegensatz zu deutschen Hochzeit wurde also nicht bis in die Puppen gefeiert und gebechert. Aber wie schon gesagt war die Feier sehr gelungen und wird dem Ehepaar sicherlich für immer in guter Erinnerung bleiben.

This entry was posted in GER ≠ USA, News and tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Memorial Champions League Wedding Weekend

  1. buzz says:

    Spießer! Erzählt er über alles mögliche aber nichts über das Jahrhundertspiel. Wer bist Du und was hast Du mit dem Schui gemacht?

  2. Uta says:

    Kubb! Det är mycket fint!