Powder Awards!!!

jpeg

Hui, ist jetzt schon wieder ein paar Tage her, aber natürlich muss ich noch verkünden, dass wir letzten Donnerstag in Park City die Powder Awards für “Movie of the Year” und “Best Editing” gewonnen haben! Der Preis bringt zwar nur Ruhm und Ehre, ist aber für uns ein großes Ding. In 13 Jahren hat Level 1 noch nie einen Powder Award gewonnen. Das Ski-Magazin Powder wählt sonst eher die Großen, Alten zu den Siegern. So waren Big-Mountain-lastige Filme von Matchstick oder Teton Gravity Research häufig die Gewinner. Mit Sunny wurde wohl zum ersten Mal ein Film zum besten Film des Jahres gekürt, der wohl mehr als 50% an urbanem Skifahren dokumentiert. Digi Dave, der Content Manager von Aspen/Snowmass formulierte es so: “Level 1 ist jetzt bei den Großen angekommen.” Selbst mit deutlich geringerem Budget ist es uns gelungen, Kritiker und Fans gleichermaßen zu begeistern. Definitiv das Sahnehäubchen auf der erfolgreichen Sunny Saison. Jetzt liegt unsere eigene Messlatte natürlich sehr hoch und es wir schwer, das so schnell zu toppen.

Wie schon letztes Jahr wird es uns vom Wetter nicht einfach gemacht. In Colorado will immer noch nicht so recht der Winter einkehren. Nach dem bitterkalten vergangenen Wochenende war es dieses Wochenende schon wieder bizarr schön. So konnten Kyle und ich am Sonntag im T-Shirt auf den Rädern zum Einkaufen fahren. In der Sonne kratzen die Temperaturen gerade wieder an der 20°C Marke. In den Bergen sieht es kaum besser aus. Das beschert einem zwar jeden Tag blauen Himmel, aber irgendwann müsste es halt auch mal wieder schneien, damit die eisigen Pisten wieder mit Neuschnee versorgt werden können. Aber da wir für unseren Film ja nicht auf Schnee warten können, müssen wir halt der weißen Grundlage hinterher fliegen. Nach einem kurzen Zwischenstop in Denver, flog Freedle heute nach Frankreich. Dort scheinen die Bedingungen optimal zu sein.

Aber es gibt ja nicht nur Skifahren. So hab ich zum Beispiel am Freitag den Geburtstag von Jonnie’s Bruder gefeiert. Das Haus Sirotek begrüßt einen gewohnt mit viel Gastfreundschaft. Wahrscheinlich auch in zwei Wochen zum Super Bowl.

Ansonsten gibt es natürlich immer noch das Hockey. Und letzten Dienstag hatte ich auch wieder mein erstes Floor-Hockey Spiel. Diesmal in einem neuen Team, das zum großen Teil mit meinen Feldhockey Kollegen besetzt ist. In Mixed-Mannschaften sind oft die Frauen das Zünglein an der Waage; es müssen nämlich immer zwei Frauen auf dem Spielfeld sei. Doch durch unsere starke Besetzung an weiblichen Spielern bin ich guter Dinge, dass wir in dieser Winter Liga was reissen können. Ist auf jeden Fall wieder sehr angenehm, sich zweimal die Woche richtig auszupowern. Ich fahre zwar täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit, aber 2h Sport sind doch noch mal was anderes.

Was gibt es sonst noch Neues? Heute war die Vereidigung des alten und neuen Präsidenten. Ehrlich gesagt hab ich davon so gut wie nichts mitbekommen. Hab heute kein Fernsehen geschaut und auch im Büro waren wir alle zu beschäftigt, um uns darum zu kümmern. Ansonsten ist hier immer noch das Waffengesetz ein Thema. So hört man immer wieder, dass bestimmte Gewehre, Magazine und Munition auf weitere Monate ausverkauft sind. Die Waffenverrückten decken sich mit Hamsterkäufen ein, da sie befürchten, dass ihre geliebten Schießeisen verboten werden.

 

This entry was posted in Hockey, Work and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.