SZ: Die Trinkgeld-Erpressung

Wieder mal ein sehr guter Artikel von Peter Richter in der SZ über ein typisches Problem im amerikanischen Alltag. Die Trinkgeld-Erpessung. Trifft es ziemlich gut. Und ich kann alle seine Punkte nachvollziehen. Außer, dass ich als deutscher Tourist wahrgenommen werde. Aber freundlich angemault wurde ich auch schon mal, weil ich dem Barkeeper mehrmals “nur” einen Dollar dagelassen habe, nachdem er mir eine Flasche Bier auf den Tresen gestellt hat.

This entry was posted in GER ≠ USA and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.