Thanksgiving

Letzten Mittwoch fuhr ich mit Jonnie und Teddy Sirotek zu deren Eltern nach Ouray. Wieder einmal wurde ich mit vorzüglicher Gastfreundschaft empfangen. So verbrachten wir gemeinsam mit den Eltern und Jonnies Schwester Julie ein langes, sehr gemütliches Wochenende mit viel Essen, Sport schauen und ein wenig Wandern.

the-Siroteks

Traditionell gibt es am Donnerstag das große Essen mit Truthahn und zahlreichen Beilagen. Nachdem jeder etwas in der Küche mitgeholfen hatte, fuhren wir ein Menü mit Truthahn, Kartoffelbrei, Süßkartoffelauflauf, Bohnen, Füllung, Rosenkohl und Bratensoße auf. Und zum Nachtisch gab’s Apfel- und Kürbiskuchen. Nach dem Festmahl wird sich dann ebenfalls traditional vor den Fernseher gerollt und American Football geschaut.

Am Freitag drehte sich nach jüngster Tradition alles um den Kommerz. Wie immer nach Thanksgiving wird überall mit Schnäppchen das Weihnachtsgeschäft eingeläutet. Diese Gelegenheit nutzen Jonnie und Teddy um sich für ihr neues Haus einen neuen Fernseher anzuschaffen. Alle Kaufhäuser locken mit krassen Deals die Massen in die  Kaufhäuser, doch da die Verkäufe immer früher beginnen, ist meistens schon Freitag früh alles vergriffen. Doch im Walmart im nahegelegenen Montrose geht es noch etwas gemütlicher zu. Hier fanden die beiden noch einen super Deal für ein 60 Zoll Monstrum.

black-friday

Die restlichen Tage verbrachten wir hauptsächlich mit Essen und Faullenzen. Genau das Richtige um mal wieder ordentlich zu entspannen. Aber da man ja nicht nur auf der Couch gammeln kann, hat Ouray zur Abwechslung noch ein paar Dinge zu bieten. So gingen wir zu viert am Freitag Abend in das örtliche Schwimmbad. Das Schwimmbad wird durch natürliche Quellen mit heißem Wasser versorgt. Ebenfalls wieder sehr entspannend. Und anschließend fuhren wir mit dem Auto durch’s Dorf, tranken Bier und Teddy machte ein paar spektakuläre Langzeitfotografien mit einer brandneuen Sony Kamera. So verbrachten wir einen sehr witzigen Abend wo mir zu jeder Ecke des Dorfes eine Geschichte aus deren Jugend erzählt wurde. Besonders witzig war dabei, dass sich die drei Geschwister einige dieser Geschichten selbst noch nicht erzählt hatten. Da kamen einige lustige Details zu Tage.

© Teddy Sirotek

Nachdem wir uns am Samstag wieder mit den Überresten des Truthahn Dinners vollgeschlagen und mit drei Fussballspielen am Stück zugedröhnt hatten, machten Jonnie und ich eine kleine Wanderung zum Box Canyon. Im Sommer muss man einen kleinen Eintritt bezahlen, um in dem Box Canyon zu steigen. Doch im Winter kann man einfach ungehindert seine Kreise ziehen. Und da im Winter die Bachtel wenig Wasser trägt, konnten wir bis runter an den Wasserfall steigen. So bot uns der Canyon einige atemberaubende Blickwinkel.

box-canyon

Und nachdem wir uns von ganz unten wieder nach ganz oben gekämpft hatten, wurden wir mit traumhaften Ausblicken ins Tal belohnt. Wieder eine gute Gelegenheit, ein paar Fotos zu schießen.

the-amphitheater-colorado ouray-colorado

Was ist sonst noch so los? Ich hab neulich im IMAX Kino den Science Fiction Film Interstellar gesehen. Die Story ist schon ziemlich gut. Allerdings war der Film an einigen Stellen etwas in die Länge gezogen. Doch besonders die viel zu dominante Filmmusik von Hans Zimmer hat mir etwas den Film versaut. Für Science Fiction Fans ist der Film aber trotzdem empfehlenswert. Für meinen Geschmack konnte der Film nicht ganz den Vorschusslorbeeren standhalten.

Im Büro drehte sich die letzten Tage für mich auch alles um den Winterschlussverkauf. Der Black Friday und Cyber Monday sind unsere wichtigsten Tage für den Verkauf von Merchandise. Dem entsprechend nervös bereitet man im Vorfeld alles darauf vor. Es gilt eine Preisstrategie zu erstellen, das Inventar zu aktualisieren und die neuesten Artikel in den Shop zu bringen. Drei Stunden vor Ende des Cyber Monday sieht es wieder ganz gut aus. Am Black Friday haben wir bereits die Zahlen vom Vorjahr übertroffen und es sieht auch so aus, dass wir uns diesen Montag auch wieder verbessert haben. Wir sind also immer noch am wachsen. Das ist insofern sehr wichtig, da es immer wahrscheinlicher wird, dass wir ein eigenes Bürogebäude kaufen werden. Josh steckt immer noch mitten in den Verhandlungen sowohl mit dem Verkäufer und mit seiner Bank. Besonders für die Finanzierung des Kredits ist es gut, dass wir jetzt wieder wachsende Zahlen auf den Tisch legen können.

Diesen Freitag geh ich mit einigen Freunden zu einem Konzert der Colorado Symphonie. Gespielt wird eine Auswahl an Klassikern von Beethoven. Sollte also für alle ein leicht verdauliches Programm sein. Ich freu mich jedenfalls schon drauf.

This entry was posted in Food, News, Office Life and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.